Emma’s Clutch & ein Leben ohne Plotter

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Kennt ihr bereits den Blog Fraeulein Rosa von Christina?
Dort steigt gerade eine mega Babyshower Party zur Geburt ihres zweiten Kindes und vor ein paar Tagen erschien dort ein Tutorial zum Anfertigen einer Windeltasche von NähtevonKäthe.

Ich habe normalerweise keine „Liste“ mit Projekten, die von oben nach unten abgearbeitet wird, aber als ich das Beispielmodell für den kleinen Oskar sah, habe ich sprichwörtlich alles stehen und liegen gelassen und wollte sofort eine Windelclutch (Windeltasche klingt nicht chic, oder ;)) für meine Babylady nähen!

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Ich bin leider kein Fan vom Taschennähen!
Mir fehlen absolut die Geduld und der Perfektionismus für diese penible Arbeit, denn an Taschen kann man nicht einfach eine misslungene Ecke zurechtzupfen oder auf die Elastizitäet des Stoffes hoffen! 😉
Aber eine Windelclutch musste drin sein!
Das Tutorial versteht sich wunderbar und die Tasche (hier mit erweiteter Version und Reissverschluss, jedoch ohne Schliesser und Nuckelkette) war in einer halben Stunde genäht!

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Die Meiste Zeit habe ich dann an der Applikation verplempert!
Ich habe nämlich keinen Plotter und die Windelclutch war meiner Meinung nach NUR mit Babylady’s Namen perfekt! Wenn ich darüber nachdenke, könnte ich glatt eine Serie „DIY-en und trotzdem sparen“ starten, so oft ist es mir schon passiert, dass ein bestimmtes Gerät oder Arbeitsmittel mir die Arbeit erspart hätte, aber wo wer da der Spass am DIY-en geblieben? 😉

In Vergangenheit habe ich mir oft damit weiter geholfen „Plotts“ per Hand zuzuschneiden, also grösstenteils Schriften, wie hier auf meinem „Maybe“-Pulli oder die College-Schrift auf Leos neuem Pulli, den man auf Instagram schon sehen konnte. Dieses Mal hatte ich aber keine rosane Flex-Folie im Haus, typisch (!), und entschied deshalb für das gute alte Besticken der Oberseite.

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Auf diesem Instagram-Shoot sieht man wie ich gearbeitet habe. Mit Kinderkreide habe ich Emma’s Namen vorgezeichnet und dann mit Hilfe des „Gras-Stiches“ (ital. Punto Erba – professionelle Sticker werden mich hier gerne korrigieren dürfen) sowohl den Namen, als auch den süssen Bären auf die Windelclutch gestickt. Man sieht ziemlich gut, dass ich zuvor noch nie gestickt habe, aber das Ergebnis lässt sich wirklich sehen!

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

In Sachen Improvisation ohne Plotter bin ich wirklich erstaunlich kreativ geworden! Um also noch einmal auf meine letzten Blogbeiträge „Warum DIY-er wirtschaftlicher denken sollten“ und „Warum eure Schnittmuster Gold wert sind“ zurückzukommen, man kann sehr wohl ohne teure DIY-Geräte (wie Plotter) überleben und wunderschöne Projekte herstellen, auch wenn der perfekte Finaltouch dabei etwas verloren gehen mag.

Stellt euch vor ihr seit bei „The British Sewing Bee“ und die Aufgabe heisst, findet fünf kreative Wege XY ohne Plotter zu verzieren! 😉

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Der Stoff von Emma’s Windelclutch ist übrigens der gleiche feste, kaum dehnbare Sweat von meinem Bolero!

Facts:

Schnittmuster: Windeltasche von NaehtevonKaethe auf http://frlrosa.de/

Stoff: Rosa Sweat aus Amsterdam

Verlinkt bei: Creadienstag

Advertisements

3 Gedanken zu “Emma’s Clutch & ein Leben ohne Plotter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s