Fabrics worldwide: Amsterdam

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Habt ihr schon meine neue Kategorie gesehen?

!Fabrics Worldwide – Stoffe weltweit!

Dort findet ihr künftig alle Beiträge zu dem Thema Stoffe kaufen im Ausland oder in ausländischen Onlineshops.

Ich kaufe unglaublich gern in ausländischen Onlineshops oder auf Stoffmärkten in anderen Ländern ein und finde solche Tipps VOR einer Reise immer sehr hilfreich und nützlich und hoffe, dass euch dieses geballte Wissen auf künftigen Urlauben eine Hilfe sein kann! Ich bin dabei immer ungeschminkt ehrlich und berichte auch über negative Erfahrungen oder Dinge, die mir nicht gefallen!

Be inspired!

Albert Cuypmarket

So findet ihr ihn!

Der beste Ort um in Amsterdam möglichst schnell und einfach an Stoffe zu kommen ist am Albert Cuypmarket! Von der Centraal Station im Zentrum könnt ihr ziemlich bequem die Tram Nummer 16 in Richtung Stadionstraat nehmen und bei der Haltestelle Albert Cuypstraat aussteigen und seit direkt am bekannten Markt der von Montag bis Samstag ganztägig geöffnet ist.

Das gibt es dort!

Eine Reihe vieler Stände mit Mode, Schuhen und Taschen, so wie viele Textilstände und Stoffläden, Restaurants und Café’s. Die Stände und Läden reihen sich aneinander und das vergleichen lohnt sich oft. Wer (wie wir) Pech mit dem Wetter hat und der Markt abgesagt wird, kann immer noch in den Läden nach besonderen Stoffschätzen Ausschau halten. Die Preise sind vergleichsweise zu anderen “Stoffmärkten” etwas höher. Pro Meter Jersey zahlt man auch hier zwischen 8-14 Euro, wer Geduld hat findet jedoch gute Angebote zu fairen Preisen.

Meine Amsterdam-Schätze!

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Knopfladen “Knopenwinkel”

Ein hoch gelobter Laden im weiten WWW, eine grosse Enttäuschung für mich.

Der Laden (in Herengracht 383-389, erreichbar mit einer Tram bis zur Haltestelle Prinsengracht) mit sehr hostilem Empfang ist eher rustikal und “antik” als frisch und modern. Ich dachte an ein Knopf-Schlaraffenland mit freundlicher Bedienung, lustigen Gesprächen und jeder Menge Inspiration. Leider fand ich keines dieser Dinge in dem Laden, im Gegenteil, wir fühlten uns wie Eindringlinge und wurden bei Schritt und Tritt beobachtet wie Kriminelle. Ich fühlte mich fast gezwungen Knöpfe zu kaufen um aus dem Laden herauszukommen. Die Preise sind ordentlich gepfeffert – 12 Euro für 11 Knöpfe!

Meine Knopf-Ausbeute

Processed with Rookie Cam

Processed with Rookie Cam

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s