meine labels

Ich bin euch nun schon seit einer ganzen Weile den Post über meine Etiketten schuldig. Schon letzten Herbst hatte ich sie mir bestellt und es nie geschafft einen Beitrag zu schreiben, schande über mein Haupt :O)

image

Irgendwann kommt jeder auf die Idee, dass selbstgenähte Stücke auch ein Etikett verdienen. Ob es nun um Etiketten für die eigene Kleidung, Geschenke oder zu verkaufende Ware geht, ein Etikett ist wichtig! Es ist das eigene Aushängeschild und sollte deshalb nicht fehlen!
Aber es gibt dort draussen sooo viele verschiedene Formen von Labels, dass ich damals einfach die schnelle Methode und somit die billigen Labels wählte, anstelle mir mehr Zeit für die Wahl zu nehmen. Denn preislich ist bei Labels von Homemade über billig bis ar**teuer alles dabei!

Tatsächlich waren meine allerersten Labels homemade! Damals bastelte ich mir eine Worddatei mit meinem Blognamen zusammen, druckte diese seitenweise auf Transferpapier und bügelte dann schliesslich hunderte Male meinen alten Blognamen auf festes Baumwollband. Wer hier gut mit Design umgehen kann hat sicherlich die günstigste Methode gefunden!

Meine Folge-Labels, dieses Mal mit einer simplen Aufschrit “Made by Dominique”, bestellte ich auf Etsy.com.

image

Sie waren günstig, man konnte aus vielen Designs wählen und sie waren innerhalb 2-3 Wochen aus den Usa hier eingetroffen. Ich hatte 100 Label bestellt und diese auf diversen Bögen erhalten, die ich dann nur noch zuschneiden musste. Die Drucklinien der einzelnen Label gehen, wie versprochen, nach dem ersten Waschen wieder weg.

image
Die Label fassen sich wie feste, stabile Kauflabels an, lassen sich gut in Kleidung verarbeiten und fransen nicht aus. Ich finde die Qualitaet in Ordnung und nutze sie ab und an, vor allem an Geschenken, aber meine idealen Kleidungsetiketten für den Alltag sind es leider noch nicht.

Momentan bin ich auf der Suche nach Grössenlabels für Leo. Oft erinnere ich mich einfach nicht mehr an die genähte Grösse und fände ein Grössenlabel da sehr hilfreich, ausserdem markiert es so die Rückseite einer Klamotte. Dario zieht Leo meine genähte Kleidung nämlich regelmässig verkehrt herum an, da er Vor- und Rückseite nicht unterscheiden kann…Männer eben :O)

Ich finde, ein Label, dass direkten Körperkontakt an einer solch sensiblen Stelle wie den Nacken hat, muss dementsprechend weich und flauschig sein und darf weder kratzen noch pieken. Über Internet ist es da manchmal nicht leicht eine gute Wahl zu treffen.
Ein weiteres Etikett mit Name oder Slogan für Leo würde ich heute aber nur noch an seitlichen Aussennähten annähen, dort sieht man es und es stört die empfindliche Haut ganz sicher nicht.
Hier bin ich aber noch auf der Suche nach einem guten Anbieter mit Preis-, Leistungsverhaeltnis, den zu guterletzt ist mir dennoch der Preis sehr wichtig. Denn 1000 Labels für 150 Euro sind wirklich günstig, aber sein wir mal ehrlich… ich werde 1000 Labels wahrscheinlich in den nächsten 30 Jahren nicht verbrauchen! Und wenn man dann eine falsche Wahl trifft, die Labels, wie oben erwähnt, kratzen oder wohlmöglich der Labeltext oder das Design nicht mehr ansprechend sind, ist man geliefert!
Dann zahle ich lieber ein paar Cent mehr pro Label und nehme dafür nur 200 Labels, bin mir dann aber sicher, nicht auf ihnen sitzen zu bleiben!

Sobald meine neuen Grössenlabels ankommen und ich mich für ein Design und einen Anbieter für seitlich einnähbare Labels entschieden habe, erzähle ich euch das natürlich sofort… hoffentlich dann aber nicht erst wieder im nächsten Jahr! :O)

Advertisements

2 Gedanken zu “meine labels

  1. Schnittchen schreibt:

    Die Labels sehen echt toll aus!
    Als kleiner Tipp, kennst du schon Dortex? Da kannst du in kleineren Mengen dir dein eigenes Label machen lassen und die Größen Label sind auch top und sind auch in kleineren Stückzahlen erhältlich. Ich habe sie auf der Messe entdeckt und bin bis jetzt von Preis/Leistungsverhältnis wirklich sehr zufrieden.

    LG
    Schnittchen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s